Call forpresentations

In the context of the annual conference of the European Journalism Training Association (EJTA), a conference on „Digital Storytelling“ will be held on May 15, 2020. We are looking for you as a speaker with your ideas, suggestions for solutions or best practice examples.

The „#ejta2020 conference will deal with new digital forms of journalistic storytelling formats. The topic will be examined from the perspective of both journalism education and practice. The aim is to network teachers and practitioners in journalism and to build a bridge between training and practice.

The keynote address will be given by Prof. Dr. Martin Zimper, Head of the Cast/Audiovisual Media Department at the Zurich University of the Arts with a focus on storytelling. In addition to panel discussions, lectures and workshops, we would also like to focus on user-generated content in the design of the programme, in keeping with the theme – and hope to provide a broad range of contributions on current challenges and opportunities in digital journalism.

Digital storytelling in teaching and practice

On the one hand, the conference will discuss questions regarding journalistic training: How can training institutions meet the requirements, especially with regard to ever-new digital narrative formats? Which challenges arise in the teaching of skills without losing sight of current trends? What different approaches to the topic are there in didactic preparation? (Further keywords: practical projects, didactic concepts, How is the topic taught at other institutions? Etc).

On the other hand, current topics and challenges of journalistic practice will also be discussed: What comes, what remains? Which trends have potential to remain? Which social media platforms and which content formats are successful? Which best practice examples exist?

In addition to a keynote and panel discussion, we offer various formats for professional input such as lectures, workshops and presentations, as well as plenty of room for professional exchange and time for networking.

For presentation at the conference we are looking for best practice examples from teaching and practice, proposals for solutions, concepts and ideas. We are also looking forward to thematic approaches that may deal with the focus topic in an unconventional way.

Deadline for the submission of proposals for topics is February 29, 2020.

Registration for the conference and submission of papers is possible until February 29, 2020.

Information on whether and how your proposal will be considered at the conference will be send immediately after the deadline for submissions. Please note, that we will try our best to include all submitted proposals in the conference program. However, we cannot guarantee a fixed spot. Proposals more closely aligned with the theme will be given priority during the selection process.

We look forward to your input!

Register now!

Im Rahmen der Jahrestagung der European Journalism Training Association (EJTA) findet am 15. Mai 2020 eine Konferenz zum Thema „Digital Storytelling“ statt. Hierzu suchen wir Sie als Vortragende/n mit Ihren Ideen, Lösungsvorschlägen oder Best-Practice-Beispielen.

Die Fachtagung #ejta2020 setzt sich mit neuen digitalen Formen journalistischer Erzählformate auseinander. Dabei soll das Thema sowohl aus Sicht der Journalismus-Ausbildung wie auch der -Praxis beleuchtet werden. Ziel ist die Vernetzung von Lehrenden und PraktikerInnen im Journalismus sowie ein Brückenschlag zwischen Ausbildung und Praxis.

Die Keynote hält Prof. Dr. Martin Zimper, Leiter der Fachrichtung Cast/Audiovisual Media an der Züricher Hochschule der Künste mit Schwerpunkt Storytelling. Neben Paneldiskussionen, Vorträgen und Workshops möchten wir in der Gestaltung des Programms ganz im Sinne des Themas auch auf User Generated Content setzen – und erhoffen uns so eine breitgefächerte Palette an Beiträgen zu aktuellen Herausforderungen und Chancen im digitalen Journalismus.

Digital Storytelling in Lehre und Praxis

Einerseits sollen im Rahmen der Tagung Fragen hinsichtlich der journalistischen Ausbildung diskutiert werden: Wie können Ausbildungsstätten den Anforderungen, insbesondere in Hinblick immer neuer digitaler Erzählformate, gerecht werden? Welche Herausforderungen stellen sich in der Vermittlung von Kompetenzen, ohne dabei aktuelle Trends aus dem Auge zu verlieren? Welche verschiedenen Zugänge zum Thema gibt es in der didaktischen Aufbereitung?

Anderseits sollen auch aktuelle Themen und Herausforderungen der journalistischen Praxis erörtert werden: Was kommt, was bleibt? Welche Trends haben Potenzial zu bleiben? Welche Social Media-Plattformen und welche Content-Formate haben Erfolg? Welche Best-Practice-Beispiele gibt es?

Neben einer Keynote und Paneldiskussion gibt es unterschiedliche Formate für fachlichen Input wie Vorträge, Workshops und Präsentationen sowie viel Raum für fachlichen Austausch und Zeit zum Netzwerken.

Zur Präsentation im Rahmen der Fachtagung suchen wir Best-Practice-Beispiele aus Lehre und Praxis, Lösungsvorschläge, Konzepte und Ideen. Wir freuen uns auch auf thematische Ansätze, die sich möglicherweise unkonventionell mit dem Fokusthema auseinandersetzen.

Deadline für die Einreichung der Themenvorschläge ist der 29. Februar 2020.

Die Anmeldung zur Konferenz sowie die Einreichung von Arbeiten ist bis 29.02.2020 möglich.

Ob und wie Ihr Vorschlag im Rahmen der Fachtagung Berücksichtigung findet erhalten Sie umgehend nach Ende der Einreichfrist. Bitte beachten Sie, dass wir unser Bestes tun werden, um alle eingereichten Vorschläge in das Konferenzprogramm aufzunehmen. Ein fester Platz kann jedoch nicht garantiert werden. Vorschläge, die stärker auf das Thema abgestimmt sind, werden bei der Auswahl vorrangig behandelt.

Wir freuen uns auf Ihren Input!

Jetzt einreichen!